| 13.06 Uhr

Texas
Häftlinge retten Gefängniswärter mit Ausbruch das Leben

Parker County: Häftlinge retten Gefängniswärter mit Ausbruch das Leben
Der Screenshot aus dem Video, das den Vorfall dokumentiert, zeigt den "Ausbruch" der Häftlinge. Rechts unten in der Ecke sind noch die Beine des ohnmächtigen Wärters zu erkennen. FOTO: WFAA Screenshot
Parker County. Gefängnisinsassen und Wärter - eigentlich gelten diese Gruppen als verfeindet, zumindest stehen sie sich nicht freundlich gegenüber. Jetzt ist es in den USA zu einem bemerkenswerten Vorfall in Sachen Hilfeleistung gekommen.

Acht Häftlinge sitzen im Gefängnis der texanischen Stadt Parker County. Eingeschlossen in einem kleinen Raum hinter einer durchsichtigen Tür. Bewacht werden sie von einem Mann. Man unterhält sich. Urplötzlich fällt der Wärter in sich zusammen. Einfach so. Die Gefahr eines Herzanfalls liegt in der Luft.

Die Häftlinge beginnen um Hilfe zu rufen. Da jede Minute in so einem Fall zählt, gehen sie das Risiko ein und brechen aus der Zelle aus. Damit wird Alarm ausgelöst. Für heranstürmende Beamte könnte die Szene so aussehen, als habe ein Ausbruch mit Gewaltanwendung gegen den Wärter stattgefunden.

Die Reaktion darauf wäre wohl die Anwendung von Waffengewalt gewesen. Immerhin besaß der ohnmächtige Wärter nicht nur Schlüssel, sondern auch eine Feuerwaffe.

Doch alles ging gut, und durch die Aktion der Insassen ist dem Wärter mit hoher Wahrscheinlichkeit das Leben gerettet worden.

In diesem Video ist der Vorfall dokumentiert.

(felt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Parker County: Häftlinge retten Gefängniswärter mit Ausbruch das Leben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.