| 12.29 Uhr

Naturschauspiel in Argentinien
Riesige Eismasse bricht von Gletscher ab

Perito Moreno: Gletscher-Eisbrücke in Argeninien bricht zusammen
Perito Moreno: Gletscher-Eisbrücke in Argeninien bricht zusammen FOTO: afp
El Calafate. In Argentinien haben Touristen ein faszinierendes Naturereignis beobachten können: Die Front des Gletschers Perito Moreno ist spektakulär zusammengebrochen. Die gigantische Eisbrücke stürzte am Donnerstag mit enormen Getöse zusammen.

Wie alle zwei bis sechs Jahre hatte das Wasser des Sees Lago Argentino einen Tunnel unter die vorderste Gletscherzunge gegraben. Rund 4000 Touristen hatten am gegenüberliegenden Ufer das Naturphänomen beobachtet. Die rund 60 Meter hohe Eisfront war zuletzt 2012 zusammengebrochen.

In den letzten hundert Jahren wurde das Phänomen zwanzig Mal verzeichnet. Der Perito Moreno ist einer der wenigen weltweit noch wachsenden Land-Gletscher. Er liegt 70 Kilometer von der Ortschaft El Calafate und 2500 Kilometer südwestlich von Buenos Aires entfernt.

Hier geht's direkt zu den Bildern des Gletschers.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Perito Moreno Gletscher in Argentinien: Riesige Eisfront bricht ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.