| 07.47 Uhr

Streit in Phoenix
Familienmitglieder erschießen sich gegenseitig - fünf Tote

Phoenix: Familienmitglieder erschießen sich gegenseitig - fünf Tote
Die Polizei in Phoenix sperrt den Tatort ab. FOTO: ap
Phoenix . Ein Familienstreit in den USA ist zu einer Schießerei eskaliert, bei der drei Männer und zwei Frauen getötet wurden. Wie die Polizei in Phoenix im US-Staat Arizona mitteilte, wurde der Zwischenfall am Donnerstag von einer Frau telefonisch gemeldet, die das Haus noch rechtzeitig verlassen konnte.

Während ihres Notrufs habe der den Anruf entgegennehmende Polizist Schüsse gehört. Die Frau habe gesagt, ein Familienstreit sei außer Kontrolle geraten. Alle Todesopfer seien Erwachsene gewesen, sagte Polizeisprecher Trent Crump.

Die Leichen seien von einem Sondereinsatzkommando in dem Haus in einem Wohngebiet geborgen worden. Da Nachbarn sagten, sie hätten Schüsse in dem Haus gehört, sei erst ein Roboter hineingeschickt worden. Erst danach seien Beamte nachgerückt.

Unklar war, wie viele Familienmitglieder geschossen hatten. Die Polizei suche aber nach keinen Verdächtigen außerhalb der Familie, hieß es weiter.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Phoenix: Familienmitglieder erschießen sich gegenseitig - fünf Tote


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.