| 18.44 Uhr

In saudischer Haft
Ehefrau hat seit Wochen keinen Kontakt zu Blogger Raif Badawi

Raif Badawi: Ehefrau hat seit Wochen keinen Kontakt zu Blogger
Von dem inhaftierten Blogger Raif Badawi, dessen Gesicht hier auf einem Plakat in Saudi-Arabien zu sehen ist, gab es seit Dezember kein Lebenszeichen mehr. FOTO: dpa, pdz htf cul
Bonn. Der Kontakt des inhaftierten saudischen Bloggers Raif Badawi zu seiner Familie ist abgebrochen. Seit er im Dezember in ein anderes Gefängnis verlegt wurde, habe sie nichts mehr von ihm gehört, sagte Badawis Ehefrau Ensaf Haidar am Freitag der Deutschen Welle.

Seit drei Wochen gebe es "überhaupt keinen Kontakt mehr", und sie vermute, dass es ihm schlecht gehe, sagte sie.

Am 10. Dezember 2015 hatte Haidar über Twitter mitgeteilt, dass Badawi verlegt worden sei und sich im Hungerstreik befinde. Nun appellierte sie erneut an die Regierungen, "mehr für Raifs Freiheit zu tun, mehr zu tun, damit er bei uns in Kanada sein kann". Mit den drei gemeinsamen Kindern lebt Haidar dort im Exil. Die internationalen Würdigungen seien für Badawi "von großer Bedeutung", fügte sie hinzu.

Am Samstag vor einem Jahr wurde der Blogger zum ersten Mal öffentlich ausgepeitscht. Wegen Beleidigung des Islam ist er zu zehn Jahren Haft, 1000 Peitschenhieben und einer Geldstrafe von etwa 194.000 Euro verurteilt worden. Im Dezember erhielt er den Sacharow-Preis für geistige Freiheit des Europäischen Parlaments.

Derzeit erinnern Menschenrechtler mit Mahnwachen und Protestaktionen an Badawi.

(KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Raif Badawi: Ehefrau hat seit Wochen keinen Kontakt zu Blogger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.