| 13.24 Uhr

Präfekt der Glaubenskongregation
Razzia bei Kardinal Müller - Fahnder finden Bargeld in Würstchendose

Razzia bei Gerhard Ludwig Müller - Fahnder finden 20.000 Euro Bargeld
Gerhard Ludwig Müller im Fokus der Ermittler. FOTO: dpa
Berlin. Der katholischen Kirche könnte nach dem "Vatileaks"-Skandal die nächste Affäre ins Haus stehen: Beim deutschen Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller hat es nach einem Medienbericht eine Bürodurchsuchung gegeben.

Vatikanische Finanzermittler hätten mit mehreren Fahndern die Diensträume des Präfekten der Glaubenskongregation durchsucht, meldete die "Bild"-Zeitung am Mittwoch. Im Schreibtisch von Müllers Verwaltungsleiter hätten sie hinter einer alten Würstchendose 20.000 Euro Bargeld entdeckt.

Wie "Bild" weiter berichtete, wurde der Verwaltungsleiter vorübergehend suspendiert. Laut Bild-Zeitung soll das Geld aus Gebühren stammen, die der Vatikan aus Bistümern für die Untersuchung von Missbrauchsfällen bezieht.

Vatikansprecher Federico Lombardi wies allerdings eine Verwicklung Müllers zurück. Lombardi erklärte am Mittwoch, es seien vor einiger Zeit "einige Unregelmäßigkeiten" in der Verwaltung der Glaubenskongregation festgestellt worden. Schon vor sechs Monaten seien aber die nötigen Gegenmaßnahmen getroffen worden. "Die Vorgesetzten des Dikasteriums, insbesondere Kardinal Müller, der in dem Artikel unkorrekterweise erwähnt wird, sind von den Vorgängen in keiner Weise betroffen", erklärte Lombardi.

Laut Zeitung hatte der päpstliche Generalbuchprüfer den Kardinal bereits im Frühjahr aufgefordert, Auskunft über die Finanzverhältnisse seiner Behörde zu geben. Der Kardinal habe sich aber geweigert, Unterlagen herauszugeben. Nun ermittelten die Vatikanbehörden gegen den Kardinal, so der Bericht.

Der Sekretär Müllers, Slawomir Sledziewski, kündigte unterdessen gegenüber der "Mittelbayerischen Zeitung" eine Erklärung des Vatikan zu dem Bericht an. Das berichtet das Regensburger Blatt auf seiner Online-Seite. Der Kardinal selbst werde sich nicht äußern, so Sledziewski.

(felt/KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Razzia bei Gerhard Ludwig Müller - Fahnder finden 20.000 Euro Bargeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.