| 14.46 Uhr

Belgien
Rockergewalt: Ein Toter bei Kampf zwischen Motorradclubs

Rocker in der Region – Chronik der Gewalt
Rocker in der Region – Chronik der Gewalt FOTO: dpa, Fredrik von Erichsen
Lüttich. In Belgien ist die Gewalt zwischen Rockern eskaliert: Bei einer Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern von zwei rivalisierenden Motorradclubs ist nahe der Stadt Lüttich ein Beteiligter ums Leben gekommen.

Anhänger der beiden Gruppen seien am Samstagabend in der Gemeinde Oupeye unter anderem mit Stichwaffen aufeinander losgegangen, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga am Sonntag unter Berufung auf Polizeikreise. Ein Beteiligter habe bei dem Kampf so schwere Verletzungen erlitten, dass er später starb.

Zu den Hintergründen der Auseinandersetzung und zu den beteiligten Clubs gab es zunächst keine gesicherten Informationen. Die Staatsanwaltschaft in Lüttich wollte sich zunächst nicht zu Details der Ermittlungen äußern. Die Gemeinde, in der es zu dem Kampf kam, liegt rund 30 Kilometer westlich der nordrhein-westfälischen Stadt Aachen.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rockergewalt in Belgien: Ein Toter bei Kampf zwischen Motorradclubs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.