| 11.30 Uhr

Zum Trost
Polizei kocht für einsames italienisches Rentnerpaar

Römische Polizei kocht für einsames Rentnerpaar
Spontan entschieden sich die Beamten, für das Ehepaar zu kochen. FOTO: Screenshot: Facebook (Questura di Roma)
Rom. Diesen etwas anderen Einsatz erlebten die Polizisten in Rom: Als die Beamten in der Wohnung eines Rentnerpaares eintrafen, fanden sie die zwei Senioren weinend und völlig verzweifelt vor, weil auf der Welt soviel Schlimmes passiert. Zum Trost gab es ein Essen von der Polizei.

Verständigt wurden die Beamten in der italienischen Hauptstadt, weil dort offenbar ein 94-Jähriger mit seiner fünf Jahre jüngeren Ehefrau heftig und lautstark diskutierte. Doch als die Beamten am Einsatzort eintrafen, fanden sie kein streitendes Ehepaar vor, sondern zwei tränenüberstömte Menschen.

Wie die "Washington Post" berichtet, soll das Rentnerpaar den Beamten ihr Herz ausgeschüttet haben. Die Einsamkeit, die furchtbaren Nachrichten, die sie täglich aus der ganzen Welt erreichen – all das würden sie nicht mehr ertragen. Besonders schlimm sei es mit der Einsamkeit im Sommer, wenn die Nachbarn verreist seien. Davon waren die Polizisten offenbar so gerührt, dass sie sich noch mehr Zeit für die Senioren nahmen.

Das Facebookfoto, das inzwischen knapp 25.000 mal geteilt und doppelt so oft geliked wurde, zeigt, wie die zwei Beamten in der Küche Nudeln zubereiten. Später lassen es sich die beiden Senioren an ihrem kleinen Esstisch schmecken – und das offenbar ganz ohne Tränen.

(mro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Römische Polizei kocht für einsames Rentnerpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.