Russische Post-Drohne kracht bei Jungfernflug gegen Hauswand

Eine russische Post-Drohne ist bei ihrem landesweit ersten Flugeinsatz gegen eine Hauswand gekracht. Die Drohne sei mit etwa zwei Kilogramm schweren Paket lediglich 100 Meter weit gekommen, berichteten russische Medien am Montag. Sie war im Zuge eines Experiments in der sibirischen Großstadt Ulan-Ude nahe der mongolischen Grenze gestartet.