| 12.07 Uhr

Ehefrau Ensaf Haidar schlägt Alarm
Inhaftierter Blogger Badawi im Hungerstreik

Saudi-arabischer Blogger Raif Badawi ist in den Hungerstreik getreten
Der inhaftierte Blogger Raif Badawi wird vom EU-Parlament ausgezeichnet. FOTO: dpa, pdz htf cul
Düsseldorf . Der saudi-arabische Blogger Raif Badawi ist in den Hungerstreik getreten. Seine Ehefrau Ensaf Haidar teilte über Twitter mit, dass er in ein anderes Gefängnis verlegt worden sei und seit Dienstag nichts mehr esse. Der 31-Jährige steht wenige Tage vor seiner Auszeichnung mit dem Sacharow-Preis. 

Im Mai 2014 hatte ein Strafgericht den Blogger zu einer zehnjährigen Gefängnisstrafe, einer Geldstrafe sowie 1000 Peitschenhieben verurteilt. Laut Anklage soll Badawi auf seiner Website "Saudi-Arabische Liberale" Beiträge veröffentlicht haben, die "den Islam beleidigten". Aufgrund von Verletzungen nach den ersten Hieben im Januar wurde die Strafe bislang ausgesetzt, aber nicht aufgehoben.

Am kommenden Mittwoch erhält Badawi den Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit, der jährlich vom Parlament der Europäischen Union (EU) vergeben wird. Bei der Bekanntgabe im Oktober hatte das Parlament die Freilassung des Bloggers gefordert. Der Preis solle den Druck auf die saudi-arabische Regierung erhöhen, hieß es.

 

(lkö/KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Saudi-arabischer Blogger Raif Badawi ist in den Hungerstreik getreten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.