| 21.23 Uhr

Verteidigungsministerium
Kampfflugzeug der Schweizer Luftwaffe ist wohl abgestürzt

Bern. Die Schweizer Luftwaffe sucht im Gebiet des Sustenpasses nahe Meiringen nach einem Kampfflugzeug aus seiner Flotte. Das Verteidigungsministerium teilte mit, dass die vermisste Maschine in dem Gebiet vermutet wird.

Das Kampfflugzeug des US-Typs F/A-18C der Schweizer Luftwaffe sei mit hoher Wahrscheinlichkeit abgestürzt. Über das Schicksal des Piloten des einsitzigen Kampfjets war zunächst nichts bekannt. Die Suche nach dem Wrack sei wegen des schlechten Wetters schwierig, hieß es. Helfer waren zu Fuß auf dem Weg ins mutmaßliche Absturzgebiet. Der Funkkontakt zum Piloten war am Montagnachmittag wenige Minuten nach dem Start in Meiringen abgerissen. Die betroffene Maschine war 15 Sekunden nach einer anderen gestartet. Geplant war ein Luftkampf-Training.

Erst im vergangenen Oktober war eine zweisitzige F/A-18 im gemeinsamen Trainingsraum mit Frankreich südöstlich von Besançon abgestürzt. Der Pilot wurde dabei verletzt.

Im Juni dieses Jahres stürzte zudem ein Kampfflugzeug F5 der Patrouille Suisse in der Nähe des Militärflugplatzes Leeuwarden in den Niederlanden ab, nachdem sich zwei Jets bei einem Trainingsflug touchiert hatten. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten.

(rent/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schweizer Luftwaffe vermisst Kampfflugzeug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.