| 21.08 Uhr

Foto-Trend
Disney-Parks verbieten Selfie-Sticks

So fotografieren Touristen mit dem "Selfie Stick"
So fotografieren Touristen mit dem "Selfie Stick" FOTO: ap
Orlando. In den Disney-Vergnügungsparks sind Selfie-Sticks künftig verboten. Die langen Stangen, die als Armverlängerungen für Handy-Fotos dienen, stellten eine Verletzungsgefahr für Besucher und Angestellte dar, heißt es zur Begründung.

Ab der kommenden Woche sind die Sticks in allen Parks verboten, berichteten US-Medien am Samstag unter Berufung auf eine Sprecherin. "Wir wollen großartige Erfahrungen für die gesamte Familie bieten und leider sind die Sicherheitsbedenken für unsere Gäste und Mitarbeiter wegen Selfie-Sticks zu groß geworden", wurde die Sprecherin zitiert.

Zuvor waren die Fotostangen bereits auf den Fahrgeschäften verboten, im Rest der Parks aber noch erlaubt. Auch zahlreiche Museen hatten in jüngster Zeit Selfie-Sticks verbannt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Selfie-Sticks künftig in Disney-Parks verboten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.