| 15.23 Uhr

Skifahrer und Bergführer geborgen
Drei Tote bei Lawinenunglück in den Alpen

Skifahrer und Bergführer geborgen - Drei Tote bei Lawinenunglück in den Alpen
Unser Archivbild zeigt das Skigebiet Tignes in den französischen Alpen. FOTO: ap, LB BC
Lyon. Ein Lawinenunglück in den französischen Alpen hat zwei Skiwanderer und einen Bergführer das Leben gekostet. Das Schneebrett hatte sich gegen 10 Uhr gelöst. Weitere Verschüttete gibt es nicht.

Bei einem Lawinenunglück in den französischen Alpen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Skiwanderer wurden am Dienstag im Alpen-Département Savoyen nahe der Grenze zu Italien von Schneemassen verschüttet, wie die Behörden mitteilten. Der Bürgermeister der nahegelegenen Gemeinde Bonneval-sur-Arc, Gabriel Blanc, sagte, die Leichen seien geborgen worden. Weitere Verschüttete gebe es nicht.

Bei den Opfern handelte es sich demnach um zwei Skiwanderer und ihren Bergführer. Weitere Angaben zu ihrer Identität gab es zunächst nicht. Die Lawine war am Vormittag gegen zehn Uhr abgegangen.

(AFP/th)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Skifahrer und Bergführer geborgen - Drei Tote bei Lawinenunglück in den Alpen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.