| 14.34 Uhr

FBI veröffentlicht Phantombilder
So soll Osama Bin Laden heute aussehen

USA fahnden mit Hilfe von Plakatwänden nach Bin Laden
USA fahnden mit Hilfe von Plakatwänden nach Bin Laden FOTO: AFP
Düsseldorf (RPO). Der meistgesuchte Terrorist der Welt ist immer noch auf freiem Fuß. Jetzt hat das FBI zwei neue Phantombilder veröffentlicht. Sie sollen zeigen, wie der Al-Qaida-Führer im Jahr 2010 aussehen könnte. Auf beiden Bildern ist der 53-Jährige komplett ergraut. Zuletzt hat man Bin Laden im September 2007 in einer Videobotschaft gesehen.

Für die USA bleibt er der Staatsfeind Nummer eins – doch Osama Bin Laden ist noch immer auf freiem Fuß. Jetzt hat das FBI Bilder des Al-Qaida-Führers digital bearbeitet. Einmal ist der Terrorist ohne Bart zu sehen, einmal mit. Auf beiden Bildern ist der 53-Jährige mittlerweile komplett ergraut.

Zuletzt hatte sich Bin Laden im September 2007 in einer Videobotschaft an die Öffentlichkeit gerichtet. US-Geheimdienst gehen davon aus, dass der Al-Qaida-Führer in der rauen Umgebung der afghanisch-pakistanischen Grenze nicht viel Gewicht zulegen konnte.  

"Wir hoffen, dass diese Bilder zu Hinweisen über den Aufenthaltsort von Osama Bin Laden führen und wir ihn endlich festnehmen können", sagt Robert Eckert vom Bureau of Diplomatic Security. Als Anreiz hat die USA ein Kopfgeld in Höhe von 50 Millionen Dollar auf Bin Laden ausgesetzt. Bereits Ende 2009 hatte Nato-Oberbefehlshaber Stanley McChrystal einen Sieg über Al Qaida von einer Ergreifung Bin Ladens abhängig gemacht.

(tim/psh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FBI veröffentlicht Phantombilder: So soll Osama Bin Laden heute aussehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.