| 09.06 Uhr

Madrider Airport Barajas
Passagier läuft verpasstem Flieger hinterher

Madrid. Ein Mann ist in Spanien seinem verpassten Flugzeug auf der Piste hinterhergelaufen. Die Aktion könnte für den Mann nun richtig teuer werden. 

Der ungewöhnliche Zwischenfall ereignete sich am vergangenen Freitag auf dem Madrider Flughafen Barajas, wie die Polizei auf Anfrage bestätigte. In einem von spanischen Medien veröffentlichten Video ist zu sehen, wie der Mann das Ende der Fluggastbrücke erreicht, als die Maschine bereits weg ist.

Daraufhin springt er mitsamt Handgepäck von dem Finger herunter, unterhält sich anscheinend kurz mit einem Airport-Mitarbeiter und rennt dann kurzentschlossen Richtung Flieger, bis er von einem Mann aufgehalten wird.

Was man auf dem Video nicht sieht: Der Reisende wird aufgeklärt, dass er der falschen Maschine hinterherrenne - und dass das Boarding für seinen Flug zur Kanaren-Insel Gran Canaria noch im Gange sei. Der Mann schafft es irgendwie noch, die richtige Maschine zu erwischen. Als er aber auf dem Flughafen von Las Palmas de Gran Canaria landet, wird er bereits von der Polizei erwartet.

Eine Ermittlung sei eingeleitet worden, sagte ein Polizeisprecher. Nach Schätzung spanischer Medien droht dem Mann wegen Verletzung der Luftverkehrssicherheit eine Geldstrafe von 45.000 Euro. Wie er durch ein bereits geschlossenes Gate auf die Fluggastbrücke gelangen konnte, wurde zunächst nicht bekannt.

(crwo/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spanien: Passagier läuft in Madrid-Barajas verpasstem Flieger hinterher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.