| 05.03 Uhr

Epizentrum nahe Mount Everest
Erneutes Erdbeben erschüttert Nepal

Stärke 5,4: Erneut Erdbeben in Nepal
In Kathmandu leben viele Nepalesen noch in Notunterkünften, die nach dem verheerenden Beben 2015 errichtet wurden. FOTO: rtr, NC/DH
Kathmandu. Ein Erdbeben von der Stärke 5,4 hat am Morgen erneut Nepal erschüttert. Genaue Angaben über Verletzt oder Schäden lagen nocht nicht vor, da sich das Epizentrum in einer abgelegenen Region befand.

Nach Angaben des nationalen Seismologiezentrums lag das Epizentrum nahe dem Mount Everest an der Grenze der Landkreise Ramechhap und Solukhumbu rund 120 Kilometer östlich der Hauptstadt Kathmandu. Die amerikanische Erdbebenwarte USGS gab die Stärke des Bebens mit 5,4 an.

In Nepals Hauptstadt Kathmandu wurden Anwohner in den frühen Morgenstunden durch das Beben aus dem Schlaf gerissen. Viele flohen aus ihren Häusern.

Epizentrum in abgelegener Gebirgsgegend

Angaben über Verletzte oder Schäden lagen zunächst nicht vor, wie die Polizei mitteilte. Da das Epizentrum in einer Gebirgsgegend mit abgelegenen Dörfern lag, könnte es allerdings eine Weile dauern, bis entsprechende Berichte eingehen.

Der Times of India zufolge war dies das 475. Nachbeben von einer Stärke von über 4 seit dem Beben im April 2015. Nepal erholt sich noch immer von den Folgen jener verheerenden Erschütterung, due im vergangenen Jahr fast 9000 Menschen das Leben kostete.

(jj/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stärke 5,4: Erneut Erdbeben in Nepal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.