| 08.04 Uhr

Feuer
Kinder sterben bei Brand in syrischem Krankenhaus

Syrien: 27 Tote bei Brand in Krankenhaus
Trockene Zweige sollen den Brand ausgelöst haben. FOTO: afp, BLA
Damaskus. Bei einem Feuer im Nordosten Syriens sind offenbar viele Kinder ums Leben gekommen. Trockene Zweige sollen das Feuer ausgelöst haben, das schließlich auf einen Treibstofftank übergriff.

Bei einem Brand in einem Krankenhaus im Nordosten Syriens sind am Sonntag einem Medienbericht zufolge 27 Menschen getötet worden. Weitere 30 Menschen seien bei dem Unglück in der hauptsächlich von Kurden bewohnten Stadt Kamischli verletzt worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Sana unter Berufung auf einen Arzt. Die meisten Opfer seien Kinder.

Zur Unglücksursache hieß es unter Berufung auf Polizeiangaben, trockene Zweige hätten Feuer gefangen. Dieses habe auf einen Treibstofftank übergegriffen, der dann explodiert sei. Es gebe auch große Sachschäden. Kamischli liegt in der Provinz Hassaka an der Grenze zur Türkei.

In Syrien tobt seit Jahren ein Bürgerkrieg, der im März 2011 mit zunächst friedlichen Protesten gegen Staatschef Baschar al-Assad seinen Anfang nahm. Seither wurden bereits mehr als 220.000 Menschen in dem Konflikt getötet.

 

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Syrien: 27 Tote bei Brand in Krankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.