| 17.49 Uhr

Bürgerkrieg in Syrien
Explosion beschädigt historische Zitadelle von Aleppo

Syrien: Explosion beschädigt historische Zitadelle von Aleppo
Die historische Zitadelle von Aleppo in Syrien, die vor dem Bürgerkrieg ein beliebtes Touristenziel war, ist von einer Explosion beschädigt worden. FOTO: dpa, n m hm ase
Beirut . Wieder ist eine archäologische Stätte im Bürgerkrieg in Syrien beschädigt worden. Ein Teil der Mauer der berühmten Zitadelle von Aleppo sei durch eine Explosion am Sonntag eingestürzt, berichteten die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und die staatliche Nachrichtenagentur Sana übereinstimmend.

Über die Urheber der Explosion in einem Tunnel unter der Mauer machten sie allerdings unterschiedliche Angaben.

Regierungstruppen hätten den von Rebellen gegrabenen Tunnel gesprengt, hieß es von der Beobachtungsstelle. Sana machte "Terroristen" für die Detonation verantwortlich. Der Aktivist Nasir al-Chatib aus Aleppo sagte, es sei ein rund zwei Meter langes Stück der Mauer eingestürzt.

Das ist die Ruinenstadt Palmyra in Syrien FOTO: afp

Die mittelalterliche Zitadelle Aleppos war vor dem Bürgerkrieg ein beliebtes Touristenziel. Im vergangenen Jahr war auch das nahe gelegene Carlton-Hotel durch eine Explosion eingestürzt.

Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat haben zudem in anderen Teilen Syriens und des Iraks mehrere archäologische Stätten zerstört. Erst im Mai eroberten die Extremisten das syrische Palmyra, in dessen Nähe eine antike Ruinenstadt steht, die als Weltkulturerbe gilt.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Syrien: Explosion beschädigt historische Zitadelle von Aleppo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.