| 08.45 Uhr

Todesstrafe
Hamas richtet drei verurteilte Mörder im Gazastreifen hin

Wer oder was ist die Hamas?
Wer oder was ist die Hamas?
Gaza . Die im Gazastreifen regierende Hamas hat drei wegen Mordes verurteilte Palästinenser ohne die nötige Zustimmung des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas exekutiert.

Die Hinrichtungen hätten sich am Dienstag ereignet, nachdem die Familien der Opfer eine Begnadigung abgelehnt hätten, teilte das Innenministerium mit.

Die Hamas wendete damit erstmals seit der Einrichtung einer Einheitsregierung im Westjordanland und im Gazastreifen 2014 die Todesstrafe an. Die Regierung war die Folge eines Abkommens mit der Fatah-Partei von Abbas. Die Hamas hatte aber de facto weiter die Kontrolle über den Küstenstreifen.

Während des Kriegs mit Israel 2014 hatte die radikalislamische Hamas außergerichtlich 23 Palästinenser hingerichtet, die der Spionage für die Israelis verdächtigt wurden. Seit 2007 hat die Gruppe 19 weitere Personen exekutiert, bei denen es sich um verurteilte Mörder oder Kollaborateure handelte.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Todesstrafe: Hamas richtet drei verurteilte Mörder im Gazastreifen hin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.