| 13.08 Uhr

Nord-Ukraine
Waldbrand nahe Reaktorruine von Tschernobyl ausgebrochen

10 Geisterstädte für den Gruselbesuch
10 Geisterstädte für den Gruselbesuch FOTO: flickr/ CC BY 2.0/ janbommes
Kiew . In der Nähe der Reaktorruine von Tschernobyl ist am Dienstag ein Waldbrand ausgebrochen. Eine Sprecherin der Anlage sagte, das Feuer sei in einer Entfernung von 15 bis 20 Kilometer und stelle keine Gefahr dar.

Die Anlage im Norden der Ukraine, in der sich 1986 die schlimmste Katastrophe in der Geschichte der Atomenergie ereignet hatte, "operiere normal", sagte die Sprecherin. Am 26. April 1986 war ein Reaktor des Atomkraftwerks im Norden der Ukraine explodiert. Mehr als sechs Tage dauerte es, bis die brennende Ruine gelöscht war. Weite Regionen in Europa und in der damaligen Sowjetunion wurden verstrahlt. Es war die bisher größte Katastrophe in der Geschichte der zivilen Nutzung der Atomenergie.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tschernobyl: Waldbrand nahe Reaktorruine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.