| 09.28 Uhr

Uno schlägt Alarm
Jeder zweite Flüchtling ist noch ein Kind

Flüchtlinge – erschütternde Bilder aus aller Welt
Flüchtlinge – erschütternde Bilder aus aller Welt FOTO: afp, MM
Genf. Die Vereinten Nation versuchen das Ausmaß der Flüchtlingskrise in Zahlen zu fassen. Fast 60 Millionen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg und Gewalt, die Häfte von ihnen sind noch Kinder.

Die Welt erlebe eine in ihrer Dramatik beispiellose Entwicklung, stellt das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR in seinem Jahresbericht fest.

"Es ist erschreckend, dass einerseits diejenigen, die Konflikte beginnen, mehr und mehr straffrei davonkommen und dass andererseits die internationale Gemeinschaft unfähig scheint, gemeinsam Kriege zu beenden und Frieden zu schaffen", sagte UN-Flüchtlingskommissar, António Guterres, am Donnerstag in Genf.

Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge seien Kinder. Brennpunkte sind nach wie vor Syrien, Afghanistan, Irak und Somalia.

Fast 20 Millionen Menschen sind laut UN ins Ausland geflüchtet, 38 Millionen sind in ihrer Heimat unterwegs auf Schutzsuche, 1,8 Millionen haben einen Asylantrag gestellt. Die meisten Flüchtlinge haben die Türkei, Pakistan, Libanon, Iran und Äthiopien aufgenommen.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

UNHCR: Jeder zweite Flüchtling ist noch ein Kind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.