| 16.30 Uhr

Mit Leichtflugzeug in Marokko abgestürzt
Vermisster Scheich tot in Stausee gefunden

Rabat (RPO). Die Leiche des Chefs der Investmentagentur des Emirats Abu Dhabi ist nach tagelanger Suche in einem Stausee in Marokko gefunden worden. Dies teilten die Ermittler am Dienstag in Rabat mit. Scheich Ahmed bin Sajed el Nahajan, ein Bruder des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, war am Freitag mit einem Leichtflugzeug im Tal von Bouregreg über dem Stausee abgestürzt.

Der spanische Pilot wurde gerettet und in ein Krankenhaus in Rabat gebracht. Der Scheich blieb allerdings zunächst vermisst, nun wurde seine Leiche gefunden. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Scheich Ahmed leitete die Investmentagentur des Emirats Abu Dhabi. Mit einem geschätzten Guthaben von mehr als 600 Milliarden Dollar (450 Milliarden Euro) ist sie der größte eigenständige Vermögensfonds der Welt. Der Bruder des Vermissten, Scheich Chalifa bin Sajed el Nahajan, ist Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate und auch Herrscher von Abu Dhabi.

(AFP/awei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mit Leichtflugzeug in Marokko abgestürzt: Vermisster Scheich tot in Stausee gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.