| 08.50 Uhr

Giftspritze
Verurteilter Auftragsmörder in Alabama hingerichtet

Verurteilter Auftragsmörder in Alabama hingerichtet
Tommy Arthur wurde für einen 1982 begangenen Mord verurteilt. FOTO: ap, BA PH
Montgomery. Sieben Mal wurde seine Hinrichtung ausgesetzt, nun starb der verurteilte Mörder Tommy Arthur im US-Staat Alabama durch eine Giftspritze.

Der 75-Jährige wurde am Freitag kurz nach Mitternacht für tot erklärt, wie die Behörden mitteilten. Arthur erschoss nach Überzeugung der Gerichte 1982 einen Mann, dessen Ehefrau ihm 10.000 Dollar für den Mord gezahlt hatte. Er beteuerte seine Unschuld.

Zwischen 2001 und 2016 wurden sieben Termine für die Hinrichtung des Verurteilten angesetzt. Jedes Mal erreichten seine Verteidiger, die unentgeltlich arbeiteten, einen Aufschub.

Zuletzt setzte der Oberste Gerichtshof der USA im November die Exekution aus. Arthur hatte im Prozess die Geschworenen gebeten, ihn zum Tode zu verurteilen. Dies sei eine strategische Entscheidung, um mehr Möglichkeiten für ein Berufungsverfahren zu eröffnen, sagte er zur Begründung.

"Ich habe schreckliche Angst, aber ich kann nichts tun", sagte Arthur am Montag in einem Telefoninterview der Nachrichtenagentur AP. "Ich setzte meine Hoffnungen in meine Anwälte."

(ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Verurteilter Auftragsmörder in Alabama hingerichtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.