| 12.49 Uhr

Video
So einfach gelangen Ratten in eine Toilette

Video: So gelangen Ratten in eine Toilette
Intelligenz, Schwimmfähigkeit, Anatomie - all dies führt dazu, dass es für Ratten ein leichtes Spiel sein kann, in einer Toilettenschüssel "aufzutauchen". FOTO: Screenshot Youtube
Düsseldorf. Eine Ratte in der Toilette? Das ist der Stoff, aus dem Albträume oder Horrorfilme gemacht sind. Wie die kleinen Nager in die Schüssel gelangen können, dem ist das Wissenschaftsmagazin National Geographic auf den Grund gegangen. Von Katharina Stanienda

Stellen Sie sich vor, Sie gehen ins Bad, heben den Toilettendeckel und starren in die Knopfaugen einer Ratte. Es gibt einige Geschichten über Dinge, die plötzlich in der Toilette auftauchen. Eine Ratte dort vorzufinden, ist wohl mit Abstand das Schlimmste, was man sich vorstellen kann.

Dass es für die kleinen Nager gar nicht so schwierig ist, in der Kloschüssel – im wahrsten Sinne des Wortes – aufzutauchen, zeigt das Magazin National Geographic in einem sehr anschaulichen Video:

Von der Kanalisation über die Abflussrohre bis in die Schüssel – Ratten sind nicht nur intelligent, sondern auch exzellente Schwimmer und haben somit leichtes Spiel. Denn: Ohne größere Schwierigkeiten können sie nicht nur bis zu drei Tage im Wasser verbringen, sondern auch ihren Atem drei Minuten lang anhalten.

Auch ihre Anatomie begünstigt ihren "Aufstieg". Die Rippen der Nager sind so in den Brustkorb eingehangen, dass sie diesen leicht zusammenklappen können. Auf diese Weise können Sie sich durch die winzigsten Öffnungen zwängen. 

Ihre Intelligenz, ihre Schwimmkünste und ihre Anatomie – all diese Fähigkeiten lässt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Ratte in einer Toilette auftaucht, gar nicht mehr so klein erscheinen. 

Dass dieses Szenario keine weit hergeholte Vorstellung ist, beweisen auch einige Videos auf Youtube. So wie folgendes:    

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Video: So gelangen Ratten in eine Toilette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.