| 11.14 Uhr

Waldbrände im Südwesten der USA verschonen Wohngebiete

Waldbrände in Kalifornien bedrohen Häuser
Waldbrände in Kalifornien bedrohen Häuser FOTO: afp, rlb
Los Angeles . In mehreren Gegenden im Westen der USA haben Feuer gewütet. Hausbesitzer in Voroten von Los Angeles kamen mit einem Schrecken davon.

Waldbrände im Süden Kaliforniens und weiten Teilen des Westens der USA haben in den vergangenen Tagen Hunderte Menschen aus ihren Häusern vertrieben. Nach einem aggressiven Kampf gegen die Flammen und auch einer Portion Glück sind Wohnhäuser größtenteils davon verschont geblieben, wie die Feuerwehr miteilte. In Vororten nordöstlich von Los Angeles brach ein großes Feuer in unmittelbarer Nähe zu Wohngebieten aus und verängstigte Bewohner. Doch am Dienstag stoppte die Feuerwehr die Flammen.

Die Feuerwehrleute arbeiteten hart, sagte Feuerwehrmann Mike McCormick vom Bezirk Los Angeles County. Die Arbeit sei äußerst anstrengend angesichts der Hitze und den steilen Hügeln in der Gegend. Hausbesitzer Gordon Witby sagte am Dienstag (Ortszeit), er könne nicht glauben, wie nahe das Feuer seinem Haus in Duarte am Montag gekommen sei und wie ruhig die Lage jetzt sei.

Feuer verbrennt 19 Quadratkilometer Fläche

Dieses Feuer und ein weiteres in der Nähe, das kurz davor ausgebrochen war, bekamen die Feuerwehrleute am Dienstagabend (Ortszeit) zu zehn Prozent unter Kontrolle, wie Waldschutzbehördensprecher Nathan Judy sagte. Die Flammen hätten zuvor etwa 19 Quadratkilometer Fläche verbrannt. Doch durften zunächst keine Bewohner in die 770 Häuser in Duarte zurückkehren, für die ein Evakuierungsbefehl galt.

Nahe der Grenze der USA mit Mexiko südöstlich der kalifornischen Stadt San Diego führte ein seit zwei Tagen wütender Waldbrand zur Evakuierung von rund 600 Häusern. Mehr als 1500 Menschen musten in Sicherheit gebracht werden. Auch dieser Brand war zu zehn Prozent unter Kontrolle.

Fortschritte machten Löschmannschaften gegen einen Brand im Küstengebirge westlich der kalifornischen Stadt Santa Barbara, der seit einer Woche tobt. Dieses Feuer war zu 82 Prozent unter Kontrolle. Die meisten Bewohner, die dort ihre Häuser verlassen mussten, sollten am Mittwochmorgen zurückkehren dürfen. Auch in den US-Staaten Utah, Arizona und New Mexico wüteten Waldbrände.

(rent/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Waldbrände im Südwesten der USA verschonen Wohngebiete


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.