| 09.42 Uhr

Unruhen am Tempelberg
13-jähriger Palästinenser im Westjordanland getötet

Fotos: Unruhen am Tempelberg in Jerusalem
Fotos: Unruhen am Tempelberg in Jerusalem FOTO: afp, HB/EIS
Ramallah. Im Westjordanland ist ein Jugendlicher nach palästinensischen Angaben bei Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten erschossen worden. Der Getötete sei 13 Jahre alt gewesen, teilte ein palästinenisches Krankenhaus mit.

Der Zwischenfall habe sich in der Nähe von Bethlehem ereignet. Die israelische Armee erklärte, es lägen keine Informationen dazu vor. Es sei aber eine Untersuchung eingeleitet worden. Zuletzt kam es immer wieder zu Gewalttaten von Israelis und Palästinensern.

Am Donnerstag wurde etwa ein israelisches Paar während einer Fahrt durch das von Israel besetzte Westjordanland erschossen. Israel macht radikale Palästinenser für die Tat verantwortlich. Im Juli wurden ein palästinensisches Kleinkind und seine Eltern bei einem Brandanschlag getötet. Begangen wurde der Anschlag vermutlich von einem jüdischen Extremisten.

Ein Brennpunkt des Konflikts ist der Tempelberg in Ostjerusalem, wo es immer wieder zu Krawallen zwischen israelischen Sicherheitskräften und Palästinensern kommt.
 

(REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Westjordanland: 13-jähriger Palästinenser getötet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.