| 16.30 Uhr

Reaktor steht still
Wieder Panne in belgischem Akw Tihange

Wieder Panne in belgischem Akw Tihange - Reaktor 2 steht still
Der Reaktor 2 des Akw Tihange steht still. FOTO: dpa, obe fdt
Brüssel . Zur Beruhigung in der Grenzregion trägt der neue Vorfall sicher nicht bei: Im umstrittenen belgischen Atomkraftwerk Tihange hat es erneut eine Panne gegeben.

Betroffen sei ein Turbinenmotor im nicht atomaren Teil der Anlage, sagte ein Sprecher am Samstag. Die Panne habe dazu geführt, dass Reaktor 2 am Freitagnachmittag automatisch abgeschaltet worden sei. Voraussichtlich könne der Reaktor am Mittwoch wieder hochgefahren werden.

Tihange 2 hatte seit 2012 die meiste Zeit stillgestanden, nachdem Materialfehler in den Reaktordruckbehältern festgestellt worden waren. Ende 2015 erlaubte die belgische Atomaufsicht jedoch eine Wiederinbetriebnahme, die von einer Pannenserie begleitet war.

Tihange liegt rund 60 Kilometer von der deutschen Grenze bei Aachen entfernt. Die Bundesregierung hatte die belgische Regierung kürzlich offiziell gebeten, die umstrittenen Atomkraftwerke Tihange und Doel "bis zur Klärung offener Sicherheitsfragen" vorübergehend vom Netz zu nehmen. Die belgische Seite lehnte das Anliegen ab: Beide Meiler erfüllten die "höchsten Sicherheitsanforderungen".

(felt/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wieder Panne in belgischem Akw Tihange - Reaktor 2 steht still


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.