| 15.32 Uhr

Youtube
Internet-Star verkleidet sich als Wal, um Menschen eine Lektion zu erteilen

Youtube-Video auf Facebook: Rémi Gaillard rüttelt als Wal verkleidet auf
Rémi Gaillard will zeigen, was Wale alles erdulden müssen. Die Menschen scheinen nicht begeistert. FOTO: Facebook/ Rémi Gaillard
Düsseldorf . Mit einem Youtube-Video belustigt Comedian Rémi Gaillard die Internetgemeinde. Zumindest am Anfang des einminütigen Spots, denn am Ende wird die Botschaft immer deutlicher.  Von Lena Köhnlein

Auf seiner Facebook-Seite hat Rémi Gilliard am Wochenende ein Video mit dem Titel "Human World" veröffentlicht, das großes Aufsehen erregt hat. Bereits mehr als acht Millionen mal wurde das Video in den ersten drei Tagen geteilt. Was dort zu sehen ist, ist anfangs noch lustig – regt aber schnell zum Nachdenken an.

 
Human World

Human World

Posted by Rémi GAILLARD on Samstag, 3. Oktober 2015

 

Drei Männer stecken in Kostümen aus Plüsch – einem Delfin, einem Wal und einem Orca. Sie stehen vor einer Scheibe von McDonalds und beobachten Menschen dabei, wie sie ihre Burger und Pommes essen. Die Plüschtiere winken den Menschen, fotografieren und filmen sie. Sie wirken fröhlich.

In den nächsten Szenen wiederholt sich das Schauspiel. Die Tiere stehen unter anderem vor einem Supermarkt, einem Büro, vor einer Telefonzelle und einem Hallenbad.

Dann bewerfen sie einige Menschen mit Futter. Wollen Passanten auf der Straße dazu zwingen, durch einen Hula-Hoop-Reifen zu springen und setzen sich auf den Rücken von Menschen, die am Strand liegen. Dazwischen werden immer wieder Wale eingeblendet, die durch eine Reifen springen müssen oder auf deren Rücken Menschen stehen. 

Grausamer Walfang 

Es wird deutlich, was das anfangs so lustige Video eigentlich zeigen soll: Den Umgang der Menschen mit den Walen und Tieren, auch in Vergnügungsparks. Der Rollentausch zeigt auch, dass die Menschen nicht möchten, dass man mit ihnen so umgeht, wie sie selbst mit den Walen umgehen. So reagieren die Menschen dementsprechend aggressiv, als sich die Plüsch-Wale auf ihren Rücken setzen.

Vor allem das Ende des Videos rüttelt auf, dort werden erst grausame Bilder aus der Wal-Jagd gezeigt. Dann versuchen die Plüsch-Wale, die Mensche in Netzen zu fangen.

Rémi Gaillard wurde 1975 in Montpellier geboren und ist ein französischer Komiker, durch seine Streiche wurde er zu einem Internetstar. Am Ende seiner Videos ist immer "C'est en faisant n'importe quoi qu'on devient n'importe qui!" zu lesen. Dieses Zitat ist zu seinem Markenzeichen geworden.  Dafür gibt es im Deutschen zwei Übersetzungsmöglichkeiten: "Indem man irgendetwas macht, wird man irgendwer!" oder "Indem man Unsinn treibt, wird man irgendwer!" 

Hier geht es direkt zum Video.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Youtube-Video auf Facebook: Rémi Gaillard rüttelt als Wal verkleidet auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.