| 18.27 Uhr

Zug entgleist
Vier Tote bei Zugunglück in Spanien

Tote bei schwerem Zugunglück in Spanien
Tote bei schwerem Zugunglück in Spanien FOTO: afp
Pontevedra. Bei einem Zugunglück im Nordwesten Spaniens sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. 48 Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden, teilten die Behörden der Region Galicien am Freitag mit.

Der Reisezug war den Angaben zufolge am Morgen auf der Fahrt von Vigo in Galicien in die portugiesische Hafenstadt Porto aus noch unbekannten Gründen nahe dem Bahnhof der Ortschaft Porriño entgleist. An Bord der drei Waggons seien 63 Passagiere gewesen, teilte die staatliche spanische Bahngesellschaft Renfe mit. Porriño liegt rund 450 Kilometer nordwestlich von Madrid.

Der Zug gehört der staatlichen portugiesischen Eisenbahngesellschaft Comboios de Portugal. Er sei gegen 9.30 Uhr auf einem geraden Streckenabschnitt vor Porriño entgleist. Der erste Waggon sei komplett von den Schienen geraten und gegen einen Masten nahe den Gleisen geprallt. Die beiden anderen entgleisten den Angaben zufolge teilweise.

Bei den Toten handelte es sich um den portugiesischen Zugführer, einen spanischen Schaffner und zwei Fahrgäste, wie der Präsident der Regionalregierung, Alberto Núñes Feijóo, mitteilte. In einer Erklärung der Regionalregierung hieß es, unter den Verletzten seien neben Spaniern und Portugiesen auch Personen aus Deutschland, den USA und Lateinamerika.

Die spanische Bahngesellschaft teilte mit, der Zug und der Zugfahrer stammten aus Portugal. Der Bahnverkehr in der Region sei unterbrochen worden.

Im Juli 2013 hatte sich in der Nähe des galicischen Wallfahrtsortes Santiago de Compostela das schwerste Zugunglück in Spanien seit dem Zweiten Weltkrieg ereignet. Als Konsequenz aus dem Unglück mit etwa 80 Toten kündigte die spanische Regierung an, das gesamte Schienennetz des Landes auf seine Sicherheit hin zu überprüfen.

(hebu/dpa/afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zugunglück in O Porriño: Zug in Spanien entgleist, mehrere Tote


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.