| 07.57 Uhr
Erste Enthüllung in der Kuppelshow
"Bachelor"-Kandidatin drehte Sexfilme
Erste Enthüllung in der Kuppelshow: "Bachelor"-Kandidatin drehte Sexfilme
Melanie hat früher als Pornodarstellerin gearbeitet. FOTO: RTL / David Bloomer
Düsseldorf. 4,16 Millionen Menschen wollten am Mittwoch die erste Folge der Kuppelshow "Der Bachelor" bei RTL sehen. 20 Single-Frauen buhlten um den Juristen Jan aus Bad Honnef. Wie sich nun herausstellt, hat eine davon hat ein Geheimnis: Die 24-jährige Melanie war vor einiger Zeit Porno-Darstellerin.

Ihrem "Traummann" Jan hatte sie bei der Vorstellung in der Show gesagt, sie sei in der Modelbranche tätig, wenn auch in der "Akt- und Erotikschiene". Zudem mache sie Werbung für Sexspielzeug.

Als der "Bachelor" es etwas genauer wissen wollte, geriet die Blondine ins Schwimmen und antwortete ausweichend. Warum, stellt sich jetzt heraus: Wie "stern.de" berichtet, ist Melanie nämlich auch auf einschlägigen Sexseiten als "Scarlet Young" bekannt und steht dort nicht nur als Aktmodel vor der Kamera, sondern auch als Pornodarstellerin. "Erlebe dieses tabulose Model in Ihren heißen Movies" steht demnach in einer Beschreibung.

RTL soll dem Bericht zufolge nichts gewusst haben. "Was Melanie vor ihrer Teilnahme beim Bachelor gemacht hat, ist ihre Privatsache", sagte Sender-Sprecher Konstantin von Stechow. "Dass Melanie Sexfilme gedreht hat, war RTL vor der Bachelor-Produktion nicht bekannt."

Erst Zuschauer erkannten die Kandidatin anhand ihrer Tattoos und verbreiteten in sozialen Netzwerken ihre Entdeckung. Melanie selbst reagiert auf die Enthüllung gegenüber "stern.de" selbstbewusst und erklärt, dass diese Episode in ihrem Leben "kein Geheimnis" sei und nur von kurzer Dauer gewesen sei.

Quelle: felt/csi/jco/felt
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar