| 09.42 Uhr

Leipzig
Bahngast wird aggressiv - Zug in Leipzig gestoppt

Leipzig. Ein IC ist in Leipzig nach Drohungen eines Fahrgastes gestoppt und komplett geräumt worden. Der Mann soll verwirrt und aggressiv gewirkt haben, sagte ein Polizeisprecher. Womit der Mann konkret drohte, blieb zunächst offen. Das Zugpersonal hatte den Fahrgast in einem Waggon eingeschlossen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort am Bahnhof Leipzig-Messe. Der Mann sei dann festgenommen worden, nachdem er freiwillig aufgegeben habe.

Er habe dies der Polizei signalisiert, indem er sich mit erhobenen Händen an ein Zugfenster gestellt habe, sagte der Sprecher. An einer Tür sei er dann von Polizisten in Empfang und vorläufig festgenommen worden. Der 41-Jährige soll psychische Probleme gehabt haben. Er werde jetzt von einem Arzt begutachtet und vermutlich in einer Psychiatrie untergebracht. Viereinhalb Stunden stand der Zug auf dem Messe-Bahnhof.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leipzig: Bahngast wird aggressiv - Zug in Leipzig gestoppt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.