| 10.50 Uhr

Frankenthal
BASF: Vermutlich Rohrleitung falsch angeschnitten

Frankenthal. Das Explosionsunglück bei der BASF ist möglicherweise durch fehlerhaftes Anschneiden einer Leitung für brennbare Stoffe ausgelöst worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft gestern mitteilten, sei an einer Rohrleitung am Unglücksort ein Einschnitt entdeckt worden, der vermutlich durch eine Trennscheibe verursacht worden sei. Der mutmaßliche Verursacher sei Mitarbeiter einer Fremdfirma. Er liege schwer verletzt im Krankenhaus und sei nicht vernehmungsfähig. Laut Angaben der Ermittler habe der Mann zum Unglückszeitpunkt an einer benachbarten Leitung Wartungsarbeiten mit einem Winkelschleifer durchgeführt. Bei dem Unglück starben drei Menschen, 30 wurden verletzt.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankenthal: BASF: Vermutlich Rohrleitung falsch angeschnitten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.