| 10.26 Uhr

Nule
Betrunkener fährt in Menschenmenge: 30 Verletzte

Nule. Während eines Volksfestes hat ein betrunkener Autofahrer in Italien die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist in eine Menschenmenge gerast. 32 Menschen wurden bei dem Unfall auf der Insel Sardinien verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer habe fünfmal mehr Alkohol im Blut gehabt als erlaubt und sei festgenommen worden. Die Ermittlungen gegen den 43-Jährigen laufen, ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Auch mehrere Kinder wurden verletzt, darunter ein elf Monate altes Kleinkind, das ein Schädeltrauma erlitt. Keiner der Verletzten schwebte in Lebensgefahr, mindestens zwei Menschen wurden nach Angaben der Polizei aber schwer verletzt. Medienberichten zufolge raste der Fahrer etwa 15 Meter weit durch die Menschenmenge. Unter den Feiernden brach Panik aus. Nach der Unglücksfahrt ging die wütende Menge auf den Fahrer los, er wurde verprügelt und mit einem Messer verletzt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nule: Betrunkener fährt in Menschenmenge: 30 Verletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.