| 08.53 Uhr

Frankfurt/Main
BKA sucht mit Opferfoto nach Kinderschänder

Frankfurt/Main. Wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern fahnden Staatsanwaltschaft und Bundeskriminalamt (BKA) mit Bildern des Opfers nach einem unbekannten Tatverdächtigen. Der Beschuldigte soll im Zeitraum von Oktober 2016 bis Juli 2017 das etwa vier bis fünf Jahre alte Kind mehrfach schwer sexuell missbraucht, den Missbrauch gefilmt und auf einer kinderpornografischen Plattform im Darknet verbreitet haben, wie es in einer Mitteilung heißt. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Missbrauch in Deutschland stattfand. Außerdem lägen Anhaltspunkte dafür vor, dass das Opfer weiterhin dem Zugriff des Tatverdächtigen ausgesetzt sei, so dass ein fortgesetzter sexueller Missbrauch nicht auszuschließen sei.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt/Main: BKA sucht mit Opferfoto nach Kinderschänder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.