| 07.05 Uhr

New York
Christiane Paul für TV-Preis Emmy nominiert

New York. Schauspieler, Regisseure und Produzenten von vier deutschen TV-Produktionen hoffen bei der Verleihung der International Emmys heute in New York auf einen der wichtigsten Preise der Branche. Als beste Hauptdarsteller sind Christiane Paul für ihre Rolle im ARD-Film "Unterm Radar" sowie Florian Stetter nominiert, dessen ARD-Film "Nackt Unter Wölfen" zugleich für einen Emmy als beste Miniserie im Rennen ist. Stetter konkurriert dabei mit Oscarpreisträger Dustin Hoffman. Als beste Dramaserie ist "Deutschland 83" (RTL) mit im Rennen um die begehrte Trophäe. "Krieg der Lügen" zur Vorgeschichte des Irakkriegs von 2003 hofft auf einen Emmy als bester Dokumentarfilm.

Die International Emmys sind der weltweite Ableger des wichtigsten Fernsehpreises der Welt. Auch die für nichtamerikanische Produktionen vergebenen Ehrungen sind sehr begehrt, haben aber nicht den Glanz der in Los Angeles vergebenen US-Preise.

Schauspielerin Christiane Paul, die mit Judi Dench prominente Konkurrenz hat, zeigte sich von der Nominierung überrascht: "Für mich ist das schon eine ganz tolle Sache, ich hätte nie im Leben damit gerechnet", sagte Paul. Fernsehen aus Deutschland habe sich mittlerweile entwickelt. "Wir waren nicht ganz auf der Höhe der Zeit, was die Sehgewohnheiten der Zuschauer betrifft", sagte die Schauspielerin.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Christiane Paul für internationalen TV-Preis Emmy 2016 nominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.