| 09.45 Uhr

Stade/Hamburg
Containerschiff wohl erst nächste Woche frei

Stade/Hamburg. Die Bergung des in der Elbe festsitzenden Containerriesen "CSCL Indian Ocean" könnte sich um mehrere Tage verzögern. Gegenwärtig erarbeiteten Experten die möglichen Varianten, um das Schiff wieder freizubekommen, teilte das federführende Havariekommando mit. Möglicherweise wird die erhöhte Flut am Montag oder Dienstag für einen neuen Versuch genutzt, das Schiff mit Schleppern zurück in die Fahrrinne zu bugsieren. Am Montag ist Neumond und damit Springtide, in der das Wasser 30 bis 40 Zentimeter höher aufläuft. Zwei Versuche, den Schiffsriesen abzuschleppen, sind bereits gescheitert.

Die "CSCL Indian Ocean", die zu den größten Containerschiffen der Welt gehört, war am Mittwochabend auf Grund gelaufen. Gegenwärtig werden Schweröl und Diesel aus dem Schiff abgepumpt, um es leichter zu machen. Sollte es nicht gelingen, das Schiff mit Schleppern freizubekommen, müssten Container entfernt werden. Das ist bei einem so großen Schiff auf Grund noch nie notwendig gewesen und wäre technisches Neuland.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stade/Hamburg: Containerschiff wohl erst nächste Woche frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.