Infostrecke

Das sagt Leah Remini über Scientology

In dem sozialen Netzwerk "Reddit" spricht US-Schauspielerin Leah Remini über ihre Zeit als Mitglied von Scientology und stellt sich den Fragen der User. Wir haben die spannendsten Fragen zusammengestellt. 

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Fühlst du dich beobachtet oder verfolgt von der 'Kirche', weil du das nun alles tust?"

Leah Remini: "Das werde ich. Aber damit komme ich klar. Ich wusste, worauf ich mich einlasse und was passiert, wenn ich mich gegen die 'Kirche' ausspreche."

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Wie viel Geld hast du an die Scientology-Kirche während deiner Zeit dort gezahlt?"

Leah Remini: "Millionen."

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Ich habe zusehen müssen, wie meine Eltern in den vergangenen zehn Jahren tiefer und tiefer in den Sog von Scientology geraten sind. Gibt es irgendetwas, das Angehörige tun können, um die Gehirnwäsche eines Familienmitglieds zu verhindern?"

Leah Remini: "Du musst kämpfen wie verrückt! Und niemals aufgeben!"

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Hast du noch Kontakt mit Freunden, die immer noch Teil der Kirche sind?"

Leah Remini: "Ich bin eine 'unterdrückerische Person'. Es ist mir nicht erlaubt, Kontakt mit diesen Personen zu haben. Ich würde gerne mit meinen damaligen Freunden sprechen und meine Patentochter sehen."

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Welchen OT-Level hast du?"

Zur Erläuterung: Als "OT" (Operating Thetan) werden die verschiedenen spirituellen Rangstufen innerhalb von Scientology bezeichnet. Aktuell gibt es acht Stufen, die bislang von Mitgliedern erreicht wurden.

Leah Remini: "Level 5"

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Wissen die Anführer, dass das alles Schwindel ist oder glauben sie selbst diesen Mist?"

Leah Remini: "Es gibt nur einen Anführer. Und er weiß es definitiv. Aber ich glaube, Mitglieder tappen im Dunkeln und glauben, dass sie unfassbare Dinge für die Welt tun. Und David Miscavige ist für diesen Betrug verantwortlich."

Zur Erläuterung: David Miscavige ist seit seinem 26. Lebensjahr in der Führungsspitze der Scientology-Organisation.

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Ist es wahr, dass sie die Treffen abhören und dich mit den Aufzeichnungen erpressen?"

Leah Remini: "Ja, jeder 'Therapie-Raum' ist mit Kameras und Abhörgeräten ausgestattet, wie die 'Kirche' behauptet. Nutzen sie das zur Erpressung? Nein, sie nutzen es, um dich in Verruf zu bringen, wenn du deinen Mund aufmachst."

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Hattest du eine geheime Gruppe oder einen Freundeskreis in der 'Kirche', die das Ganze angezweifelt haben? Oder hast du dich allein gefühlt?"

Leah Remini: "Ich fühlte mich allein. Wenn du dich damit Freunden anvertraut hättest, wärst du (nach Vorschrift) gemeldet und ausgeliefert worden."

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Wie schaffen die es, intelligente Menschen für etwas zu rekrutieren, das offensichtlich eine Sekte und Abschaum ist?"

Leah Remini: "Viele Scientologen sind aus der zweiten oder dritten Generation. Sie wurden in einer Ideologie geboren und aufgezogen, eingekreist und isoliert. Das ist alles, was sie kennen. Sie sind Opfer. Viele der damaligen Scientologen sind inzwischen raus und haben ihre Stimme erhoben. Unglücklicherweise sind ihre Kinder, die sie selbst indoktriniert haben, immer noch loyal und ergeben. Sie brechen den Kontakt einfach ab."

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Hast du jemals komische Reaktionen von anderen berühmten Leuten erhalten, als du noch Scientologin warst?"

Leah Remini: "Komische Reaktionen? Nein, ich bekam angemessene Reaktionen: 'Warum machst du bei diesem verrückten Scheiß mit?'"

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Kannst du dir vorstellen, gemeinsam mit einem Scientologen einen Film zu machen?"

Leah Remini: "Das würde die Führungsspitze nicht erlauben."

Das sagt Leah Remini über Scientology

Frage: "Wie sieht Scientology in 50 bis 100 Jahren aus? Glaubst du, dass die Sekte so langlebig ist oder wird sie ihr Ende finden?"

Leah Remini: "Ich hoffe, dass die Missbrauchsfälle ein Ende haben werden. Ich bin dafür, dass Menschen an Dinge glauben, die anständig sind."