| 09.40 Uhr

London
Der fünffache Michael Jackson

London. In "Thriller Live" spielen gleich fünf Darsteller das Ausnahmetalent. Bald ist die Show auch in Düsseldorf zu sehen. Von Leslie Brook

Den "King of Pop" von nur einem Sänger und Tänzer verkörpern zu lassen, wäre für Regisseur Gary Lloyd nicht infrage gekommen. Zu vielseitig sei die Person Michael Jacksons, und so spielen gleich fünf Darsteller - darunter auch eine Frau - in der Bühnenshow "Thriller Live" den wohl größten Entertainer aller Zeiten. Jeder von ihnen zeigt eine andere Facette: die rockige, die soulige, die weibliche, die poppige, die kindliche. Und nur einer von ihnen ist ein echtes Double, das Michael Jackson fast schon erschreckend gleicht.

Am Londoner Westend wurde die Premiere der neu aufgelegten Show gefeiert - die Zuschauer sangen und tanzten an einigen Stellen mit. Bald wird das Programm auch an deutschen Spielstätten zu sehen sein - und die Macher glauben an einen noch größeren Erfolg im Ausland. Die Fans seien dort noch ausgelassener, sagt Lloyd, die Hallen mit teils mehr als 10.000 Sitzplätzen deutlich größer als das Londoner Lyric Theatre. Die Show als Musical zu bezeichnen, wäre allerdings falsch. Es gibt keine Story, vielmehr werden die großen Hits des Megastars nacheinander gezündet. Alle Songs werden live gesungen, und die Choreographie ist beeindruckend - kurz: der Abend macht Spaß, wie ein Popkonzert. Als Folie dient das Leben von Michael Jackson, doch ganz chronologisch ist die Abfolge der Lieder nicht. "Wir bringen einige der späten Songs am Anfang, denn darauf warten die Leute", sagt Lloyd. Es beginnt mit "History", dann folgt ein Medley aus "Don't stop 'til you get enough" und "Billie Jean". Auch die ersten vier Nummer-eins-Hits der Jackson Five - "I want you back", "ABC", "The Love you Save" und "I'll be there" werden integriert. Dem Zuschauer wird bewusst, wie viele Hits der "King of Pop" produziert hat - und wenn man denkt, gleich ist es vorbei, folgen mindestens noch drei weitere.

Über kaum einen Star wird Jahre nach seinem Tod so viel gesprochen wie über Michael Jackson. Wie beliebt "Jacko" immer noch ist, zeigt auch die Erfolgsgeschichte von "Thriller Live": "In seiner Musik lebt er weiter", sagt Showerfinder Adrian Grant, dem der "King of Pop" bis zu seinem Tod immer wieder Einblicke in seine Welt gewährte. Seit 2009 sahen mehr als 1,5 Millionen Besucher im Lyric Theatre die rund zweistündige Show. Nach mehr als 4500 Aufführungen in 31 Ländern haben die Macher nun vor allem die erste Hälfte der Show überarbeitet und neue Songs hinzugefügt. Zudem wurde die Lichtshow erweitert. Selbst die Diskokugel wird aus Tausenden LED-Lämpchen illuminiert - so fällt jeglicher Bühnenumbau aus, neue Kulissen werden durch Projektionen erzeugt.

Michael Jackson hat seinen Erben seit seinem Tod 934 Millionen Euro beschert: Allein in den vergangenen zwölf Monaten brachte sein künstlerischer Nachlass 115 Millionen US-Dollar (107 Millionen Euro) ein, wie das "Forbes"-Magazin jetzt bekannt gab. Damit führt der Musiker die Liste der bestverdienenden Toten an. Die Haupteinnahmequellen: die Show "One" des "Cirque du Soleil" in Las Vegas, Musikverkäufe und sein Anteil an Sony Music (50 Prozent). Zu Lebzeiten hatte "Jacko" mehr als 750 Millionen Platten verkauft und 18 Grammys gewonnen. "Er ist ein Rätsel, übt eine Faszination aus, selbst auf die, die noch nicht geboren waren, als er auf der Bühne stand", sagt Grant. So bewerben sich für die Kinderrolle in der Show zahlreiche Jungen, die dann zur "MJ Academy" gehen.

Noch immer ebben die Schlagzeilen um Michael Jackson nicht ab. In gewisser Weise haben seine Kinder auch sein Erbe, im Rampenlicht zu stehen, angetreten. Spekuliert wird unter anderem über die Vaterschaft. Als möglicher Samenspender wird Jacksons Freund, der inzwischen gestorbene Arnold Klein, gehandelt, und nun wird sogar gemutmaßt, ob Marlon Brando der Vater von Paris und Prince Michael sein könnte.

All das, die Dramen und die Krisen, spielen in "Thriller Live" keine Rolle. Ab und an werden Karrierestationen genannt, ansonsten ist die Show pure Konzentration auf die Musik und Performance - doch vielleicht macht das die Magie aus.

Info In Düsseldorf gastiert "Thriller Live" vom 15. bis 19. Dezember im Capitol Theater. Karten gibt es unter Tel. 0211 274000 oder www.westticket.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

London: Der fünffache Michael Jackson


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.