| 08.36 Uhr

Cuxhaven
14-jähriger Radfahrer von Zug erfasst und getötet

Cuxhaven. Ein 14-jähriger Radfahrer ist auf einem Bahnübergang bei Cuxhaven von einem Zug erfasst und getötet worden.

Ob der Junge die Halbschranke umfuhr und wegen des schlechten Wetters den Zug nicht bemerkte, sei noch unklar, sagte eine Polizeisprecherin. Es gebe widersprüchliche Aussagen der Zeugen.

Der Junge war demnach mit zwei Männern im Alter von 39 und 19 Jahren unterwegs, als es am Dienstagabend in Cadenberge zu dem Unglück kam. Bundespolizisten prüften derzeit, ob es möglicherweise einen Defekt der Schrankenanlage gab, hieß es weiter. Der 14-Jährige kam aus Serbien und wohnte in einer nahe gelegenen Flüchtlingsunterkunft. Seine Begleiter und die Zuginsassen blieben unverletzt.

(lukra/dpa)