| 12.00 Uhr

Mordkommission ermittelt
20-Jährige in Berlin vor U-Bahn gestoßen – Frau stirbt

Berlin. Auf einem U-Bahnhof in Berlin soll ein 28-Jähriger eine Frau vor einen Zug gestoßen und dadurch getötet haben.

Die 20-Jährige wurde am Dienstagabend auf dem U-Bahnsteig am Ernst-Reuter-Platz von dem einfahrenden Zug überrollt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zeugen hielten den Mann fest und übergaben ihn alarmierten Beamten. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Warum es zu dem tödlichen Vorfall im Bahnhof im Stadtteil Berlin-Charlottenburg kam, war zunächst unklar. Die Polizei ging nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass sich das Opfer und der mutmaßliche Täter nicht kannten.

Ob der 28-Jährige womöglich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, dazu gab es am Morgen keine Angaben. Das Landeskriminalamt suchte Zeugen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

20-jährige Frau in Berlin vor U-Bahn gestoßen – tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.