| 11.21 Uhr

Unglück bei Viernheim
18-Jähriger auf A659 von Baggerschaufel erschlagen

A659 bei Viernheim: 18-Jähriger von Baggerschaufel erschlagen
FOTO: Thomas Lammertz
Mannheim/Viernheim. Auf der A659 bei Viernheim ist ein 18-Jähriger von einer Baggerschaufel getroffen und tödlich verletzt worden.

Der junge Autofahrer war nach ersten Erkenntnissen der Polizei am Donnerstag mit einer Reifenpanne liegengeblieben und hatte sich auf den Beifahrersitz gesetzt. Kurz danach fuhr ein mit einem Bagger beladener Lastwagen unter einer Brücke hindurch, wobei der Bagger mutmaßlich an der Brücke hängenblieb, so dass die Baggerschaufel nach rechts über den Lkw hinausragte. Wenige Augenblicke später traf die Schaufel das Autodach des 18-Jährigen.

Erste Ermittlungen der Polizei deuteten darauf hin, dass der 55-jährige Lasterfahrer mutmaßlich die Höhe der Brücke falsch eingeschätzt habe und es so zu der verhängnisvollen Kettenreaktion kam, wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen sagte. Ein Sachverständiger wurde damit beauftragt, den Unfall vom Donnerstag zu rekonstruieren. Die Polizei wollte am Freitag weitere Erkenntnisse bekanntgeben.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 16.30 Uhr auf der A 659 zwischen der Anschlussstelle Viernheim-Ost und dem Autobahnkreuz Weinheim.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

A659 bei Viernheim: 18-Jähriger von Baggerschaufel erschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.