| 18.31 Uhr

Eine Frau stirbt
Amokläufer sticht im Sauerland wahllos zu

Eine Frau stirbt: Amokläufer sticht im Sauerland wahllos zu
FOTO: rponline
Meinerzhagen (rpo). Im sauerländischen Meinerzhagen ist am Freitag ein Mann Amok gelaufen und hat auf offener Straße wahllos um sich gestochen. Dabei kam eine Frau ums Leben, drei weitere Personen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt.

Der 35-Jährige wurde nach einigen Stunden von der Polizei in einem Waldstück festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Er habe die Personen offenbar wahllos angegriffen, hieß es.

Der Täter griff am frühen Nachmittag gegen 14.30 Uhr zunächst eine 30-jährige Postbotin an, verletzte sie leicht und entwendete ihr den Postkarren. Kurz darauf attackierte er auf einem Waldweg eine 1968 geborene Spaziergängerin mit einem Messer und tötete sie mit einem Stich in den Brustkorb.

Anschließend ging er mit dem Messer auf eine 42-jährige Frau los. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen im Brustbereich.

In einem Waldstück an der Autobahn griff der Mann, der bei der Festnahme einen verwirrten Eindruck machte, einen Jogger an. Dieser flüchtete nach einem Handgemenge, bei dem er leichte Verletzungen an der Hand erlitt.

Auch ein Vater mit seinem Kind konnte dem Angreifer entkommen. Gegen 17.10 Uhr nahm die Polizei den Mann fest. 120 Beamte seien im Einsatz gewesen, hieß es. Die Mordkommission nahm Ermittlungen auf.

(afp2)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eine Frau stirbt: Amokläufer sticht im Sauerland wahllos zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.