| 16.17 Uhr

Ausgebüxtes Zirkustier
Seelöwe Charly spaziert durch den Berufsverkehr

Ausgebüxtes Zirkustier: Seelöwe Charly spaziert durch den Berufsverkehr
Seelöwe Charly ließ sich von den Polizisten stoppen. Zurück im Zirkus bekam er erstmal Frühstück. FOTO: dpa, sja jhe
Coburg. Autofahrer im bayerischen Coburg staunten am Morgen nicht schlecht: Ein Seelöwe robbte durch den morgendlichen Autoverkehr. 

Mitten im Berufsverkehr hat der Seelöwe Charly im oberfränkischen Coburg einen Morgenspaziergang unternommen. Nach dem Dauerregen vom Wochenende war es für das Zirkustier wohl auch außerhalb seines Schwimmbeckens feucht genug. Wie das Tier es über oder durch den Zaun seines Geheges geschafft hat, war zunächst unklar, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Charly gehört wie drei weitere Seelöwen zu einem Zirkus, der derzeit auf einem Veranstaltungsgelände in Coburg gastiert. Sein Pfleger beschreibt Charly als Frühaufsteher – am Montagmorgen aber wartete er nicht einmal sein Frühstück, die Fischfütterung, ab. Passanten sahen den entwischten Charly und riefen die Polizei, sodass der Pfleger den Seelöwen in den Zirkus zurückbringen konnte.

 

(heif/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausgebüxtes Zirkustier: Seelöwe Charly spaziert durch den Berufsverkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.