| 07.19 Uhr

Lkw-Anhänger stand auf Schienen
Autofahrer verhindern schweres Bahnunglück in Horb am Neckar

Horb am Neckar. Mutige und aufmerksame Autofahrer haben im Nordschwarzwald ein Bahnunglück verhindert.

Ausgerechnet auf einem Bahnübergang hatte ein Lkw-Fahrer in Horb am Neckar seinen Anhänger verloren, wie die Polizei mitteilte. Weil sich unmittelbar danach die Schranken senkten, konnte der Anhänger nicht mehr von den Gleisen gezogen werden.

Mehrere Autofahrer liefen daraufhin die Schienen entlang, um einen möglicherweise heranfahrenden Zug zu warnen. Und tatsächlich: Ein mit etwa 20 bis 30 Fahrgästen besetzter Regionalzug fuhr auf den Übergang zu. Der Lokführer erkannte die Warnungen, leitete eine Vollbremsung ein und verhinderte damit am Samstag einen Zusammenstoß mit dem Anhänger. Menschen wurden nicht verletzt.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Autofahrer verhindern schweres Bahnunglück in Horb am Neckar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.