| 13.00 Uhr

Bad Langensalza
34-jährige Frau offenbar mit Polizei-Dienstwaffe erschossen

Bad Langensalza. In Bad Langensalza ist nach dem Fund einer Leiche einer 34 Jahre alten Frau ein Bundespolizist festgenommen worden. Die Frau lag tot in einem Bett und hatte eine Schussverletzung.

Diese stammt nach bisherigen Erkenntnissen vermutlich aus der Dienstwaffe des Bundespolizisten. Ob die Schussverletzung aus der Nacht zum Freitag tödlich war, solle am frühen Nachmittag eine Obduktion der Toten klären, sagte eine Polizeisprecherin.

Neben dem 22 Jahre alten Bundespolizisten wurde ein weiterer 22-jähriger Mann in der Wohnung der Frau festgenommen. Dabei soll es sich im den Freund der 34-Jährigen handeln. Unklar sei, wer der Schütze war. Derzeit werden die Spuren am Tatort gesichert, wie die Polizei weiter mitteilte.

Die Polizei war kurz nach Mitternacht nach einem Notruf zu der Wohnung gefahren. Dort befanden sich auch die beiden Männer. Beide hatten den Angaben zufolge Alkohol getrunken.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.