| 18.21 Uhr

Baden-Württemberg
Wieder Stecknadel in Lebensmittel gefunden

Offenburg. Nach der Entdeckung von Stecknadeln in Lebensmitteln im badischen Offenburg ist nun auch ein Fall im rund 20 Kilometer entfernten Kehl bekannt geworden. Auch dort war eine Filiale der Kaufland-Kette betroffen.

Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. In Kehl habe eine Kundin am Dienstag ein in einer Kunststoffbox verpacktes Stück Kuchen gekauft, in dem sie zu Hause eine Stecknadel entdeckte. Zuvor hatten Kunden eines Offenburger Kaufland-Marktes mehrfach Nadeln in verschiedenen Lebensmitteln gefunden. Verletzt wurde bislang niemand.

"Ob es sich bei dem neuerlichen Fall infolge der starken Medienpräsenz um einen Trittbrettfahrer handelt oder ob derselbe Täter seinen Radius erweitert hat, werden die weiteren Ermittlungen zeigen", hieß es in der Polizeimitteilung. Derzeit gingen die Ermittler davon aus, dass die Nadel in Kehl einige Tage nach den Vorfällen in der Offenburger Filiale in den Kuchen platziert wurde. Trotz zusätzlicher Kontrollmaßnahmen in Märkten könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere manipulierte Produkte im Umlauf befinden.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baden-Württemberg: Wieder Stecknadel in Lebensmittel gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.