| 15.31 Uhr

Zugriff in Berlin
Fahnder beschlagnahmen viereinhalb Kilogramm Crystal Meth

Das sind die gefährlichsten Drogen der Welt
Das sind die gefährlichsten Drogen der Welt FOTO: dpa, David Ebener
Berlin. Die Berliner Polizei feiert einen großen Coup gegen das organisierte Verbrechen: Im Kampf gegen den illegalen Drogenhandel ist eine große Menge Crystal Meth beschlagnahmt worden.

Durch einen anonymen Hinweis seien rund viereinhalb Kilogramm der synthetischen Droge mit einem Schwarzmarktwert von 675.000 Euro sichergestellt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Es sei der bislang größte Fund in der Hauptstadt. Auch rezeptpflichtige Arzneimittel seien beschlagnahmt worden. Den Angaben zufolge war 2012 in Berlin knapp ein Kilogramm Crystal Meth entdeckt worden. Im Nachbarland Brandenburg beschlagnahmte die Polizei im vergangenen Jahr drei Kilogramm.

Nachdem die oft in Tschechien hergestellte Droge früher vorwiegend in Bayern und Sachsen gefunden wurde, sind nun zunehmend auch die Bundesländer weiter westlich und nördlich betroffen.

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz-Schröter (SPD) erklärte kürzlich: "Das Problem Crystal Meth frisst sich von Süden nach Norden durch unser Land."

Schon der erste Konsum könne abhängig machen, der körperliche und geistige Verfall trete schnell ein, sagte der Berliner Ermittler Olaf Schremm. Die Droge lässt sich billig und relativ einfach herstellen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Fahnder beschlagnahmen 4,5 Kilogramm Crystal Meth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.