| 11.18 Uhr
Köln
"Blötschkopp" Marc Metzger in Klinik
Köln: "Blötschkopp" Marc Metzger in Klinik
Marc Metzger in seinem Element. Wegen Krankheit musste der Karnevalist seine Termine für die laufende Session absagen. FOTO: privat
Köln. Der bekannte Kölner Büttenredner Marc Metzger hat am Freitag alle seine Auftritte für die laufende Session abgesagt. Seine Ehefrau teilte mit, dass ihr Mann einen Multiple-Sklerose-Schub bekommen habe und die ganze Karnevalszeit pausieren müsse.

Er sei sofort in eine Klinik gebracht worden. Dort müsse er mindestens acht Wochen lang stationär behandelt werden. Gestern wollte "dä Blötschkopp" eigentlich mit Auftritten in Bonn und Siegburg in die Session starten.

Seit 13 Jahren leidet der aus dem Fernsehen bekannte Karnevalist an der Nervenkrankheit. Erst vor wenigen Wochen hatte der 39-Jährige erstmals öffentlich darüber gesprochen, wie Multiple Sklerose sein Leben verändert hat und weiter beeinflussen wird.

In der Bütt gilt Metzger als Ausnahmetalent, als einer, der eloquent Pointen aneinanderreiht und es versteht, mit dem Publikum umzugehen. Bis zu 500 Auftritte absolviert er im Jahr, wobei sich der Großteil auf sieben, acht Wochen vor Karneval konzentriert.

In dieser Zeit allerdings muss der "Blötschkopp" oft von Auftritt zu Auftritt durch das gesamte Rheinland hasten, an manchen Abenden in bis zu zehn, elf Orte. Niemals habe er einen Auftritt wegen Krankheit abgesagt, erzählte Metzger noch im Dezember.

Quelle: RP/csr
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar