| 15.53 Uhr

Brandenburg
Zwölfjähriger klaut Auto und will zu seiner Mutter fahren

Berlin. Ein Zwölfjähriger aus einer Wohngruppe in Brandenburg hat seinem Betreuer das Auto gestohlen und ist ins 90 Kilometer entfernte Berlin gefahren.

Offensichtlich habe der Junge seine Mutter besuchen wollen, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Der Junge baute auf der Spritztour von Neuruppin in die Hauptstadt am Samstag einen Unfall mit Blechschaden.

Das Fahrzeug hatte er während eines Gruppenausflugs zu einem Schwimmbad geklaut. Im Schwimmbad erzählte der Kleine, er müsse zur Toilette. "Als er nach einigen Minuten nicht zurückkehrte, wurde der Betreuer stutzig", berichtete der Polizeisprecher. Eine Streife griff den Ausreißer in Berlin auf, wo er zwei parkende Wagen gestreift hatte. Die Beamten ließen den Jungen direkt von der Wache wieder zu seiner Wohngruppe bringen.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brandenburg: Zwölfjähriger klaut Auto und will zu seiner Mutter fahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.