| 11.42 Uhr

"Das wirkt am süßesten auf Typen!"
"Bravo" entschuldigt sich für sexistische Flirt-Tipps

Berlin. Die Jugendzeitschrift "Bravo" hat sich für ihre "100 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung" entschuldigt und damit auf Sexismus-Vorwürfe reagiert.

Die Ratschläge zum Flirten lauteten unter anderem "Guck Jungs eher immer leicht von unten an. Das wirkt am süßesten auf Typen!" und "Der Klassiker: Stolpere in Deinen Schwarm hinein. Entschuldige Dich überschwänglich bei ihm. Er wird dich total niedlich finden, weil Du ein kleiner Tollpatsch bist." Tipp 100: "Sei Du selbst!"

bravo.de veröffentlichte am Mittwoch ein Statement: "Kritik ist, dass wir ein rückständiges Frauenbild transportieren. Tatsächlich sind einige der Tipps absolut unglücklich, und insgesamt genügt der Beitrag nicht dem Qualitätsanspruch, den wir an uns selber stellen. Hierfür möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen."

Man stelle sich dem Vorwurf und werde "in diesem Zusammenhang in einen offenen Dialog mit unseren Kritikern sowie Fachleuten treten", hieß es weiter. "Vielen Dank allen, die sich an der Diskussion beteiligt und uns auf unseren Fehler aufmerksam gemacht haben." Die "Bravo" erntete für ihr Statement teils Respekt. "Finde ich gut, wie #Bravo damit umgeht", schrieb Twitter-Nutzer mauerunkraut. Zuvor hatte sich im Netz aber viel Häme ergossen. "Die #Bravo hat echt nen Bock geschossen", twitterte zum Beispiel Nutzerin Hoaxmistress.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bravo entschuldigt sich für seine 100 sexistischen Flirt-Tipps


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.