| 07.23 Uhr

Foto-Panne bei Rechtsaußen-Webseite
Breitbart schickt Podolski als Flüchtling übers Mittelmeer

Düsseldorf. Die rechtspopulistische Webseite Breitbart hat mit der Bildauswahl für einen Online-Artikel für einige Lacher gesorgt. Zu einem Bericht über Schlepperbanden im Mittelmeer zeigte sie ein Bild von Lukas Podolski, der fröhlich in die Kamera winkt.

Breitbart veröffentlichte kürzlich einen Text der Nachrichtenagentur AFP. Der Artikel handelte von einer Schmugglerbande, die Flüchtlinge mit Jet-Skis von Marokko nach Spanien bringt. Die Redaktion in London brauchte dann noch ein passendes Foto und erwischte die Aufnahme des deutschen Ex-Nationalspielers.

Besonders bei deutschen Twitter-Nutzern kassierte Breitbart dafür natürlich einigen Spott. 

Wir haben übrigens nochmal ins Archiv geschaut. Tatsächlich stammt die Aufnahme aus dem Jahr 2014. Im Camp Bahia hatte die Deutsche Nationalmannschaft damals bei der Weltmeisterschaft in Brasilien Quartier bezogen. Das Team verbrachte damals auch einen Tag mit Weltumsegler Mike Horn und machte sich einen lässigen Tag auf dem Wasser.  

Vielleicht lässt sich so auch der Fehler der englischen Breitbart-Mitarbeiter erklären. Mit großen Fußball-Turnieren hat man es ja da nicht so...

Inzwischen reagierte auch Poldis Manager. "Das ist eine Sauerei. Lukas distanziert sich davon und lässt sich nicht instrumentalisieren. Der Anwalt ist bereits eingeschaltet", sagte Nassim Touihri der "Bild"-Zeitung.

Hinweis der Redaktion: Am Sonntagnachmittag hat Breitbart London das Bild ausgetauscht.

(csi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Breitbart schickt Lukas Podolski als Flüchtling übers Mittelmeer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.